Erlebnispädagogik

 

"Nach unserer Überzeugung gibt es kein größeres und wirksameres Mittel zu wechselseitiger Bildung als das Zusammenarbeiten." (Johann Wolfgang von Goethe)

 

Im Mittelpunkt unserer Erlebnispädagogik steht die Vermittlung sozialer Kompetenzen, die für das Zusammenleben und –arbeiten wichtig sind. Dazu zählt das Teamtraining in Klasse 8, aber auch unsere „erste Woche am OHG“ mit den neuen Fünftklässlern. Vor über 10 Jahren begannen wir in diesem Bereich einen Schwerpunkt zu setzen und über die Jahre hinweg ist die Erlebnispädagogik zu einem festen Bestandteil des OHGs geworden. Inhaltlich haben wir das erlebnispädagogische Konzept ständig weiterentwickelt, um die Nachhaltigkeit unseres Tuns sicherzustellen. Das ständig wachsende Team von Kollegen arbeitet dabei inzwischen sehr eng mit der Schulsozialarbeiterin Lena Wenzler zusammen.

 

Ziel dieses Konzepts ist es, die Interaktionsprozesse in neuen Klassen in Gang zu setzen. Durch gezielte Nachbesprechungen der herausfordernden Aufgaben und Übungen wird von den Schülerinnen und Schülern Bezug zum Verhalten im Alltag hergestellt. Damit wird das Kennenlernen unterstützt, Vertrauen geschaffen und gestärkt sowie das Zusammenarbeiten und gegenseitige Helfen gefördert.

Die spürbar positiven Auswirkungen auf die Schul- und Klassengemeinschaft, aber auch die Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen, haben uns darin bestärkt, unser erlebnispädagogisches Programm auf weitere Klassenstufen auszuweiten. Das EP-Team arbeitet derzeit an einem erweiterten Konzept.