Schüleraustausch

Der vielfältige Wissenserwerb in den gymnasialen Fächern muss baldmöglichst zur Anwendung kommen. Man lernt Sprachen, um zu kommunizieren, mit Menschen in anderen Ländern in Kontakt zu treten.

Es ist ein Privileg, bei ihnen wohnen und leben zu dürfen und so deren Land und Kultur kennen zu lernen. Menschliche Begegnungen sind der Schlüssel zur Welt! Deshalb auch die Idee des Schüleraustauschs – ein Geben und Nehmen!

Austausche, Sprachreisen und Studienfahrten finden am OHG von Klasse 7 bis zum Abitur statt. Auch wenn man nicht überall dabei sein kann, jede Reise ist eine wertvolle und persönlichkeitsbildende Erfahrung. 

USA

In der 10. Klasse gibt es unter mehreren Angeboten auch die Möglichkeit, an einem Austausch mit den USA teilzunehmen.

Der Austausch umfasst den Besuch in den USA in den drei Wochen vor den Herbstferien und den Rückbesuch der Amerikaner in Deutschland im darauffolgenden Juli. Die Zeit in Übersee  beginnt mit ca. drei Tagen Aufenthalt in einer Jugendherberge in einer amerikanischen Großstadt (New York und Seattle), um als Gruppe zusammenzuwachsen und sich an die Sprache zu gewöhnen, bevor sich der Aufenthalt in einer amerikanischen Gastfamilie mit Schulbesuch und Ausflügen anschließt.

Die Austausch findet alternierend ein Jahr mit Ithaca im Bundesstaat New York (Ostküste) und ein Jahr mit  Bellingham im Bundesstaat Washington (Westküste) statt.

Teilnehmen können alle 10.-Klässler. Die Bewerbungen finden im Laufe des 9. Schuljahres statt. Gibt es zu viele Interessenten, entscheidet ein Auswahlverfahren.